Spielbericht vom 03.04.2011

Die Saison 2010/11 neigt sich dem Ende zu, für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des SV Seulberg war es der vorletzte Spieltag. Während die erste Mannschaft und die Schüler A klare Siege feierten, müssen die zweite und vierte Mannschaft nach herben Niederlagen am letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern.

Die erste Herrenmannschaft belegt in der Bezirksklasse nach einem klaren 9:1 gegen Schlusslicht Burgholzhausen-Köppern weiter Platz sieben. Zwar mussten vor allem Mirko Fritzsche und Swen Neugebauer schwer kämpfen, sie gewannen ihre Einzel aber genauso wie Arne Brechmann (2), Denis Salzmann, Rolf Bischoff und Jörg Denfeld. Im Doppel punkteten Brechmann/Fritzsche und Salzmann/Denfeld, während Neugebauer/Bischoff den einzigen Punkt an diesem Abend abgaben. Mit einem deutlichen Sieg am letzten Spieltag könnte die Mannschaft noch auf Platz sechs vorrücken.

Ganz eng wird es für die zweite Mannschaft: Nach einem klaren 0:9 gegen Aufstiegskandidat Eschbach muss die Mannschaft im letzten Spiel am 8. April in Weißkirchen im Fernduell mit Ober-Erlenbach zumindest zwei Spiele mehr gewinnen als diese, um wenigstens den Relegationsplatz zu erreichen und nicht direkt abzusteigen.

Die vierte Mannschaft konnte in der 2. Kreisklasse gegen Spitzenreiter Hausen nur zu viert antreten und unterlag mit 0:9. Im letzten Spiel am 8. April in Burgholzhausen-Köppern würde voraussichtlich ein Unentschieden zum Klassenerhalt reichen, bei einem Sieg wäre der Verbleib in der Liga garantiert, während eine Niederlage den sicheren Abstieg bedeuten würde.

Die Schüler A gewannen bei der SGK Bad Homburg klar mit 6:1 und belegen weiter Platz drei der Kreisliga. Lucas Kaufhold und Olaf Latta hatten wie üblich keine Probleme mit ihren Gegnern und auch Paul Merz gewann sein Einzel souverän, während Felix Wenk gegen seinen gut aufgelegten Gegner den einzigen Gegenpunkt zulassen musste. Im Doppel punkteten sowohl Kaufhold/Latta als auch Wenk/Merz. Am letzten Spieltag wäre theoretisch noch der Sprung auf Platz zwei möglich, wofür die Mannschaft aber auf eher unwahrscheinliche Schützenhilfe angewiesen ist.

Die Schüler B blieben in der Kreisklasse beim Tabellenzweiten TTC Bad Homburg ohne Chance und verloren klar mit 0:6, wodurch sie auf Platz fünf zurückfielen. Niels Latta, Robin Huber, Simon Wenk und Tobias Gauterin konnten gegen ihre starken Gegner nicht viel ausrichten und kamen über einzelne Satzgewinne nicht hinaus. Die Chance, am letzten Spieltag Platz vier zurückzuerobern ist dennoch groß.