Seulberger Schüler A werden Kreispokalsieger

Bei der Kreispokalendrunde der Nachwuchsmannschaften am vergangenen Samstag gab es den perfekten Jahresabschluss für die Tischtennisabteilung des SV Seulberg: Die Schüler A holten den Titel des Kreispokalsiegers, nachdem sie vor zwei Jahren bei den Schüler B noch im Finale unterlegen waren.
Kreispokalsieger Schüler A: (v.l.n.r.) Lucas Kaufhold, Olaf Latta und Felix Wenk. Foto: Roland Peterle.

Im Halbfinale besiegten die Seulberger ihre Gegner aus Oberursel klar mit 4:1. Zunächst schlugen Olaf Latta und Lucas Kaufhold ihre Gegner jeweils klar in drei Sätzen und entschieden dann auch das gemeinsame Doppel für sich. Anschließend verpasste Felix Wenk die Vorentscheidung, nach 2:0-Satzführung war er im dritten Satz nur zwei Punkte vom Sieg entfernt, unterlag am Ende aber noch in fünf Sätzen. Bei den folgenden Spielen siegten parallel Olaf Latta und Felix Wenk, wobei das zweite Spiel nicht mehr in die Wertung einging.


Olaf Latta und Lucas Kaufhold (beim Aufschlag) im Doppel. Foto: Roland Peterle.

Ins Finale gegen Gastgeber und Mitfavorit Bad Homburg starteten die Seulberger denkbar schlecht, Olaf Latta verlor gegen die gegnerische Nummer zwei überraschend in drei Sätzen. Lucas Kaufhold zeigte sich am Nebentisch allerdings unbeeindruckt und ließ dem gegnerischen Spitzenspieler in einem sehr guten Spiel nach verlorenem erstem Satz keine Chance mehr, sodass es 1:1 stand. Felix Wenk unterlag danach seinem starken Gegner in vier Sätzen, während Latta/Kaufhold im Doppel gewohnt gut harmonierten und wieder den Ausgleich zum 2:2 herstellten. Im Spiel gegen die gegnerische Nummer eins steigerte sich Olaf Latta nach verlorenem erstem Satz und gewann letztendlich sicher. Da sich auch Lucas Kaufhold anschließend problemlos durchsetzte, blieb die zweite Niederlage von Felix Wenk folgenlos und die Seulberger konnten sich über den 4:3-Sieg und den ersten Titel für die Tischtennisabteilung des SVS in dieser Saison freuen.