Spielbericht vom 16.09.2013

Die vergangene Woche brachte gemischte Ergebnisse für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des SV Seulberg. Während die erste und zweite Herrenmannschaft Erfolge feiern konnte, mussten die Damen, die dritte Herren sowie die erste Jugend Niederlagen einstecken.

Die Damenmannschaft musste zum Auftakt in der Bezirksliga gegen starke Gegnerinnen aus Erbach eine 2:8-Niederlage hinnehmen. Die beiden Punkte für Seulberg holte Spitzenspielerin Vanessa Bischoff, die ein Einzel klar und das andere nur ganz knapp mit 13:11 im fünften Satz gewann. Katrin Mebus unterlag knapp, während Julia Ehlers und Jutta Kapfhammer nur wenige Chancen hatten.

Die erste Herrenmannschaft holte in der Bezirksklasse im zweiten Spiel den zweiten Sieg und setzte sich mit 9:5 gegen Hofheim durch. Die ausgeglichen besetzten Seulberger waren ihren Gegnern vor allem im hinteren Paarkreuz mit Denis Salzmann und Rüdiger Nowak, die jeweils beide Einzel gewannen, klar überlegen. Arne Brechmann, Hannes Kraft und Swen Neugebauer siegten jeweils einmal im Einzel, Valeriy Mezhyrov verlor seine Spiele. Wie schon in der Vorwoche waren die Seulberger Doppel sehr stark, Brechmann/Nowak, Mezhyrov/Salzmann und Kraft/Neugebauer blieben wieder ohne Satzverlust.

Die zweite Mannschaft feierte in der Kreisliga Gruppe 1 einen in der Höhe völlig unerwarteten 9:0-Erfolg gegen Pfaffenwiesbach, wobei das Spiel gerade zu Beginn deutlich enger verlief als es das Ergebnis vermuten lässt. Frank Wiegand, Manfred Kühlmeyer, Rolf Bischoff, der einen 0:2-Satzrückstand noch drehen konnte, Markus Gebhard, Uwe Bischoff und Ersatzspieler Jörg Denfeld waren erfolgreich. Im Doppel setzten sich sowohl Wiegand/U.Bischoff als auch Kühlmeyer/R.Bischoff und Gebhard/Denfeld jeweils in fünf Sätzen durch.

Nicht so gut lief es bei der dritten Mannschaft, die in der Kreisliga Gruppe 2 gegen Gonzenheim mit 4:9 verlor. Zunächst sah es nach einem engen Match aus, nachdem Jörg Denfeld, Dieter Bickel und Jörg Kapfhammer im Einzel sowie Reeg/Bickel im Doppel zum 4:4 gepunktet hatten, dann aber riss der Seulberger Faden und die restlichen Spiele, davon zwei Fünfsatzspiele, gingen alle verloren.

Die erste Jugend musste zum Auftakt in der Bezirksoberliga eine 0:6-Niederlage gegen Oestrich-Winkel hinnehmen und wird sich erst an die neue Liga gewöhnen müssen. Allen Spielern, zuletzt noch auf Kreisebene aktiv, war die Nervosität anzumerken angesichts deutlich spielstärkerer Gegner als bisher. Gut präsentierten sich vor allem Lucas Kaufhold, der aber bei eigener Führung im fünften Satz zu zögerlich agierte, und Anne Wenigmann, die ebenfalls in fünf Sätzen unterlag. Lukas Reichardt verlor in vier, der sehr hektisch agierende Olaf Latta sogar in nur drei Sätzen.

Die Schüler B schafften es leider nicht, für den ungewohnten Samstagstermin des Auswärtsspiels in Ober-Erlenbach genügend Spieler zu finden und unterlagen kampflos.