Spielbericht vom 24.09.2013

Die vergangene Woche war keine gute für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des SV Seulberg, in sieben Spielen gab es nur einen Sieg.

Einen schwarzen Tag erwischt hatte die Damenmannschaft, die in der Bezirksliga in Niederhöchstadt mit 0:8 unterging. Am ehesten Normalform erreichte Julia Ehlers, die aber einmal in vier knappen und einmal in fünf Sätzen unterlag. Bei Katrin Mebus, Jutta Kapfhammer und Jessica Kapfhammer lief dagegen nicht viel zusammen, sie verloren jeweils klar.

Für die erste Herrenmannschaft gab es in der Bezirksklasse bei Topfavorit Eddersheim trotz guter Leistung nicht viel zu holen, die Seulberger unterlagen mit 3:9. Die Punkte für Seulberg holten Arne Brechmann, Hannes Kraft und Rüdiger Nowak im Einzel, während Valeriy Mezhyrov, Swen Neugebauer und der angeschlagene Denis Salzmann, der nach zwei knapp verlorenen Sätzen aufgeben musste, ihren starken Gegnern unterlagen.

Den einzigen Seulberger Erfolg der letzten Woche verbuchte die zweite Mannschaft, die sich in Kreisliga Gruppe 1 gegen Eschbach mit 9:4 durchsetzte und mit drei Siegen aus den ersten vier Spielen einen guten Saisonstart hingelegt hat. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung stach Spitzenspieler Frank Wiegand mit zwei Siegen hervor, während Manfred Kühlmeyer, Rolf Bischoff, Markus Gebhard sowie die Ersatzspieler Ralf Albert und Jörg Kapfhammer jeweils einmal gewannen. In den Doppeln punkteten Wiegand/Kapfhammer und Gebhard/Albert.

Die dritte Mannschaft verlor das Lokalderby in der Kreisliga Gruppe 2 gegen Burgholzhausen-Köppern III mit 4:9. Erfolgreichster Seulberger war Andreas Reeg, der beide Einzel in fünf Sätzen gewann, wobei er im ersten Spiel sowohl im dritten als auch im vierten Satz mehrere Matchbälle abwehren musste. Jörg Denfeld, der sein erstes Einzel unglücklich mit 9:11 im fünften Satz verlor, sowie Dieter Bickel holten die weiteren Punkte. Ralf Albert, Jörg Kapfhammer und Steffen Jackwerth mussten ihren Gegnern gratulieren.

Die vierte Mannschaft musste sich in der 2. Kreisklasse in Glashütten mit 4:9 geschlagen geben. Bester Seulberger war Bernd Herwig mit zwei Einzelsiegen, außerdem punktete Harald Ksinsik sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Guido van Gonnissen. Sehr unglücklich unterlag Sascha Lölfing, der nach 2:0-Satzführung noch mit 11:13 im fünften Satz verlor. Auch Dieter Bahn und Joe Olthoff blieben ohne Sieg.

Im Nachwuchsbereich standen zwei Pokalspiele an, sowohl die zweite Jugend als auch die Schüler B mussten nach Wehrheim und unterlagen dort gegen ihre klassenhöheren Gegner mit 1:4.
Bei der zweiten Jugend holten Felix Wenk und Paul Merz, die ihre Einzel zuvor jeweils knapp verloren hatten, im Doppel mit 22:20 im fünften Satz noch den Ehrenpunkt. Jan Straßburg blieb im Einzel ohne Satzgewinn.
Bei den Schüler B war es Colin Urbach, der mit einem 3:0-Sieg für den Seulberger Punkt sorgte. In seinem zweiten Einzel zog er ganz knapp mit 13:15 im Entscheidungssatz den Kürzeren. Timo Rompel und Philipp Hanau präsentierten sich gut, ihnen fehlte aber in den entscheidenden Situationen noch die nötige Erfahrung, um die knappen Sätze jeweils für sich zu entscheiden.