Spielbericht vom 30.09.2013

Während die Damenmannschaft der Tischtennisabteilung des SV Seulberg in der vergangenen Woche wichtige Punkte sammeln konnte, mussten die zweite und dritte Herrenmannschaft sowie die Jugend deutliche Niederlagen einstecken. Erste und vierte Herrenmannschaft waren dagegen erfolgreich.

Die Damenmannschaft trat in der Bezirksliga gleich zweimal an und konnte sich mit zwei Siegen gegen direkte Konkurrenten etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. Nach den zwei Niederlagen zu Saisonbeginn waren die beiden Siege doppelt wichtig, da die Mannschaft in den restlichen drei Vorrundenspielen auf Spitzenspielerin Vanessa Bischoff verzichten muss.
Beim 8:5-Erfolg gegen Mitaufsteiger Biebrich III waren Katrin Mebus und Jugendersatzspielerin Anne Wenigmann mit je drei Siegen, davon jeweils ein knapper Fünsatzsieg gegen die gegnerische Spitzenspielerin, die Erfolgsgaranten. Die weiteren Punkte holten Julia Ehlers und Jutta Kapfhammer mit je einem Sieg im Einzel, während die Doppel glatt verloren gingen.
Im Endergebnis klarer war das 8:3 gegen die TuS Hornau II, wobei das Spiel eigentlich knapper verlief und nur dank der Nervenstärke der Seulbergerinnen (alle vier knappen Fünfsatzspiele gewonnen) so klar ausging. Vanessa Bischoff, die es zweimal besonders spannend machte und erst mit 11:9 bzw. 12:10 im fünften Satz gewann, sowie Katrin Mebus und Anne Wenigmann blieben jeweils ungeschlagen, während Julia Ehlers, ebenso wie Kang Keyen im Doppel, ihren Gegnern gratulieren musste. Mebus/Wenigmann gewannen ihr Doppel in fünf Sätzen.

Die erste Herrenmannschaft hatte in der Bezirksklasse mit den Gegnern aus Oberstedten mehr Mühe als erwartet, setzte sich am Ende aber noch mit 9:6 durch. Nach den Doppeln, die die Seulberger durch das Fehlen von Denis Salzmann umstellen mussten, stand es nur 1:2, lediglich Brechmann/Nowak hatten nach 0:2-Satzrückstand noch gepunktet, wobei sie es im fünften Satz nach 10:6-Führung noch unnötig spannend machten und sogar zwei Matchbälle abwehren mussten. Im Einzel ließen Hannes Kraft, Swen Neugebauer und Rüdiger Nowak nichts anbrennen und gewannen jeweils zweimal. Arne Brechmann und Ersatzmann Rolf Bischoff gewannen je ein Einzel, während Pechvogel Valeriy Mezhyrov sowohl gegen den starken gegnerischen Spitzenspieler als auch gegen die Nummer zwei jeweils mit 9:11 bzw. 10:12 im fünften Satz unterlag.

Nichts zu holen gab es für die zweite Mannschaft in der Kreisliga Gruppe 1 bei Spitzenreiter Ober-Erlenbach III. Angesichts der Tatsache, dass die Gegner in den drei Spielen zuvor nur ein einziges Einzel abgegeben hatten, war die 2:9-Niederlage sogar ein respektables Ergebnis. Die Punkte für Seulberg holten Manfred Kühlmeyer im Einzel sowie Frank Wiegand und Frank Assmann im Doppel. Rolf Bischoff, Markus Gebhard und Christoph Knopp unterlagen ihren Gegnern.

Auch die dritte Mannschaft musste eine hohe Niederlage einstecken, in der Kreisliga Gruppe 2 ging sie ohne drei Stammspieler mit 0:9 beim TV Weißkirchen II unter. Jörg Denfeld, Andreas Reeg und Christoph Knopp sowie die Ersatzspieler(innen) Katrin Mebus, Dieter Bahn und Sascha Lölfing standen nur im Doppel (Reeg/Knopp und Denfeld/Mebus unterlagen jeweils mit 9:11 im fünften Satz) und im Einzel von Dieter Bahn dicht vor einem Punktgewinn.

Besser lief es bei der vierten Mannschaft, die in der 2. Kreisklasse in Oberstedten mit 9:5 gewann. Bernd Herwig und Harald Ksinsik gewannen beide Einzel, wobei sie jeweils einmal in die Verlängerung des fünften Satzes mussten. Dieter Bahn, Guido van Gonnissen und Sascha Lölfing siegten je einmal, während Detlev König seinen Gegnern knapp unterlag. Gut liefen die Doppel, in denen sich Herwig/König und Bahn/Lölfing jeweils souverän durchsetzten.

Die erste Jugendmannschaft musste in der Bezirksoberliga in Bad Homburg eine 2:6-Niederlage einstecken und wartet nach zwei Spielen noch auf ein Erfolgserlebnis. Die Punkte für Seulberg holten Lucas Kaufhold, der kämpferisch stark im Entscheidungssatz zwei Matchbälle abwehrte und noch 12:10 gewann, und Anne Wenigmann, die mit dem gegnerischen Ersatzspieler keine Probleme hatte. Olaf Latta und Lukas Reichardt kamen mit dem Spiel ihrer Gegner nicht klar und blieben ohne Satzgewinn.

Die zweite Jugendmannschaft musste in der Kreisklasse beim souveränen Tabellenführer Grävenwiesbach antreten und unterlag mit 1:6. Den Ehrenpunkt sicherte Felix Wenk mit einem klaren 3:0-Erfolg im Einzel. Jan Straßburg, der eine 2:1-Satzführung nicht nutzen konnte, sowie Paul Merz und Jasper Fox mussten ihren Gegnern gratulieren.

Zunächst schien es für die Schüler B in der Kreisklasse nicht so gut zu laufen: Nachdem sie eine Stunde auf die verspäteten Gegner gewartet hatten, ging das Spiel der beiden nur zu dritt angetretenen Mannschaften 3:5 aus. Colin Urbach hatte seine Gegner jederzeit im Griff und gewann beide Einzel klar. David Rosseaux blieb gegen die gegnerische Nummer eins chancenlos, verlor sein zweites Spiel aber nur knapp, während es Philipp Hanau neben seinem kampflosen Sieg mit einem starken Gegner zu tun bekam und in vier Sätzen unterlag. Nach Spielende stellte sich allerdings heraus, dass die Gegner eine falsche Aufstellung angegeben hatten und das Spiel mit 6:0 für Seulberg gewertet wird.