Spielbericht vom 19.11.2013

In den vergangenen beiden Wochen spielten vor allem die Nachwuchsmannschaften der Tischtennisabteilung des SV Seulberg, daneben gab es noch drei Spiele der Erwachsenen.

Die erste Herrenmannschaft erspielte sich in der Bezirksklasse in Sulzbach ein 8:8-Unentschieden und sicherte damit Platz vier. Obwohl die Seulberger als leichter Favorit angetreten waren, verlief der Beginn der Partie mit dem Verlust aller drei Doppel sowie des ersten Einzels von Valeriy Mezhyrov nach 2:0-Satzführung denkbar schlecht. Beim Stand von 0:4 begann die Seulberger Aufholjagd mit Siegen von Arne Brechmann, Hannes Kraft, Swen Neugebauer, Denis Salzmann und Rüdiger Nowak zur zwischenzeitlichen 5:4-Führung. Nach durchaus erwarteten Niederlagen im vorderen Paarkreuz verlor Hannes Kraft sein zweites, schon sicher geglaubtes Einzel und sorgte damit für einen 5:7-Rückstand. Nach erneuten Siegen von Swen Neugebauer und Rüdiger Nowak war es Denis Salzmann, der mit einem Kraftakt im fünften Satz aus einem 0:6-Rückstand noch einen Sieg machte und damit zumindest das Unentschieden rettete. Für einen Sieg reichte es nicht, da Brechmann/Nowak im Schlussdoppel nach gewonnenem ersten Satz mit ihren immer stärker werdenden Gegnern nicht mehr mithalten konnten.

Für die dritte Herrenmannschaft gab es in der Kreisliga Gruppe 2 beim Tabellendritten aus Oberursel nichts zu holen, die Seulberger verloren klar mit 0:9 und bleiben Tabellenletzter. Jörg Denfeld, Ralf Albert, Andreas Reeg, Dieter Bickel und Jugendersatzspieler Olaf Latta verloren jeweils klar, lediglich Christoph Knopp hatte eine echte Chance auf den Ehrenpunkt, konnte aber eine 2:0-Satzführung nicht nutzen.

Deutlich besser lief es bei der vierten Mannschaft, die in der 2. Kreisklasse gegen Verfolger Wilhelmsdorf mit 9:6 gewann und nun punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz zwei liegt. Erfolgreichster Seulberger in einer sehr spannenden Begegnung war Detlev König, der neben seinen beiden Einzeln auch das Doppel mit Bernd Herwig gewann. Zum eigentlichen Matchwinner avancierte allerdings Sascha Lölfing, der nach seinem Sieg im ersten Einzel auch im alles entscheidenden zweiten Einzel (das Schlussdoppel war bereits verloren) nach 0:2-Satzrückstand noch aufdrehte und das Spiel für sich entschied. Bernd Herwig, der nach neun Siegen in Folge wieder eine Niederlage einstecken musste, sowie Steffen Jackwerth, der sein zweites Einzel nach klarer Führung noch knapp verlor, Dieter Bahn und Harald Ksinsik gewannen je ein Einzel, sodass alle Spieler ihren Teil zum Gesamtsieg beitrugen.

Die erste Jugend erreichte in der Bezirksoberliga in der vorletzten Woche ein 5:5-Unentschieden gegen die A-Schüler der TTF Oberzeuzheim. Das Spiel begann zunächst denkbar ungünstig, beide Doppel gingen verloren, wobei Anne Wenigmann und Lukas Reichardt unglücklich mit 9:11 im fünften Satz unterlagen. Dass es in der hart umkämpften Begegnung am Ende noch zum Unentschieden reichte lag vor allem daran, dass sowohl Anne Wenigmann als auch Lukas Reichardt, der sich zweimal im fünften Satz durchsetzte, jeweils beide Einzel gewannen. Lucas Kaufhold hatte zuvor die gegnerische Nummer zwei bezwungen und damit die Aufholjagd eingeleitet. Bei Olaf Latta riss im zweiten Einzel nach zwei klar gewonnenen Sätzen plötzlich der Faden und er unterlag in fünf Sätzen.
In der darauffolgenden Woche mussten die Seulberger auf Spitzenspieler Lucas Kaufhold verzichten und unterlagen beim Tabellennachbar Biebrich mit 1:6, wodurch sie auf Platz neun abrutschten. In der von engen Spielen geprägten Begegnung holte Lukas Reichardt den Ehrenpunkt, während Olaf Latta, Anne Wenigmann und Ersatzspieler Felix Wenk ihren Gegnern gratulieren mussten.

Die zweite Jugend konnte sich nach zuletzt vier Niederlagen in der Kreisklasse wieder einmal durchsetzen und gewann gegen den nur zu dritt angetretenen Tabellennachbarn Oberstedten klar mit 6:1. Felix Wenk und Paul Merz hatten keinerlei Probleme mit ihren Gegnern, ebenso wie Jan Straßburg, der allerdings kampflos gewann. Jasper Fox musste dagegen den gegnerischen Ehrenpunkt zulassen.

Die Schüler B konnten in der Kreisklasse in Grävenwiesbach nur drei Spieler aufbieten und verloren unglücklich mit 4:6, wodurch sie den direkten Anschluss an die Tabellenspitze verpassten. Gewohnt stark zeigte sich Colin Urbach, der wieder beide Einzel gewann. Auch Philipp Hanau konnte beide Einzel für sich entscheiden, während Timo Rompel im vierten Satz des zweiten Einzels nur zwei Punkte zum Sieg fehlten, der zumindest ein Unentschieden bedeutet hätte. Im Doppel mussten sich Urbach/Hanau in vier Sätzen geschlagen geben.
Auch gegen den Tabellenzweiten Kirdorf konnte die Mannschaft nur zu dritt antreten und unterlag glatt mit 0:6. Den einzigen Satz gewann Colin Urbach, der aber nach bisher acht Siegen seine erste Niederlage einstecken musste. Auch Timo Rompel und Philipp Hanau mussten die Überlegenheit der Gegner anerkennen.