Spielbericht vom 24.03.2015

Während die meisten Entscheidungen der Saison schon gefallen sind und die Damen schon lange als Meister feststehen, gab es aus Sicht der Tischtennisabteilung des SV Seulberg noch eine unerfreuliche Entscheidung, da die vierte Herrenmannschaft nach der Niederlage im Spitzenspiel die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse wohl verpassen wird.

Die Damenmannschaft setzte ihre Siegesserie in der Kreisliga mit einem glatten 9:1-Erfolg gegen den Tabellenzweiten Neuenhain fort und ist auf dem besten Weg, die gesamte Saison ohne Punktverlust abzuschließen. Vanessa Bischoff, die ihren ersten Satzverlust der Rückrunde hinnehmen musste, und Katrin Mebus gewannen gegen Neuenhain jeweils ihre drei Einzel und das gemeinsame Doppel, außerdem steuerte Jutta Kapfhammer zwei Siege im Einzel bei.

Die erste Herrenmannschaft musste in der Bezirksklasse beim schwierigen Auswärtsspiel in Oberstedten wieder ohne drei Stammspieler auskommen, verlor am Ende unglücklich mit 7:9 und wird die Saison voraussichtlich auf Platz sechs beenden. Bester Seulberger war Lucas Kaufhold, der beide Einzel gewann, wobei er im ersten Spiel in der Verlängerung des fünften Satzes die Nerven behielt und im zweiten Spiel seinen Gegner zu Beginn so beeindruckte, dass dieser aufgab. Auch die Ersatzspieler konnten überzeugen, Manfred Kühlmeyer, Markus Gebhard und Dieter Bickel gewannen je ein Einzel, während Arne Brechmann und Valeriy Mezhyrov, der eine 2:0-Satzführung nicht nutzen konnte, ihren Gegnern unterlagen. Im Doppel waren Brechmann/Kaufhold und Kühlmeyer/Bickel erfolgreich.

Die zweite Mannschaft gewann in der Kreisliga gegen den Tabellennachbarn aus Usingen mit 9:6 und rückte damit auf Platz vier vor, mit guten Chancen, bis zum Ende der Runde auch noch Platz drei zu erreichen. Uwe Bischoff gewann beide Einzel, während Frank Wiegand, Denis Salzmann, Manfred Kühlmeyer, Rolf Bischoff und Jörg Kapfhammer jeweils ein Einzel für sich entschieden. Im Doppel punkteten Wiegand/Salzmann und U.Bischoff/Kapfhammer.

Schnell ging es bei der dritten Mannschaft, die in der 1. Kreisklasse Tabellenschlusslicht Eschbach in weniger als 90 Minuten mit 9:0 abfertigte und weiter auf Platz vier steht. Markus Gebhard, Jörg Denfeld, Andreas Reeg und Steffen Jackwerth sowie die Ersatzspieler Katrin Mebus und Detlev König ließen nichts anbrennen und gaben insgesamt nur vier Sätze ab.

Die vierte Mannschaft hätte sich trotz der durchwachsenen Rückrunde mit einem Sieg im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse noch die Meisterschaft sichern können, unterlag in Gonzenheim aber knapp mit 7:9, rutschte auf Platz zwei ab und wird sich wohl wie in der Vorsaison mit dem Titel des Vizemeisters begnügen müssen. Als einziger Seulberger konnte Harald Ksinsik im hinteren Paarkreuz seine beiden Spiele gewinnen. Bernd Herwig sowie Christoph Knopp und Detlev König, die beide knapp mit 9:11 im fünften Satz unterlagen, und Sascha Lölfing konnten je ein Einzel gewinnen, wohingegen Dieter Bahn seinen Gegnern gratulieren musste. Schwachpunkt waren die Doppel, hier konnten nur Herwig/König einmal punkten.

Die Jugendmannschaft siegte in der Kreisklasse in Wehrheim mit 6:2 und belegt Platz vier. Paul Merz und Felix Wenk holten mit jeweils zwei Einzelerfolgen und dem gewonnenen gemeinsamen Doppel zusammen fünf Punkte, den Siegpunkt steuerte Jan Kullig bei, während Jasper Fox seinem Gegner unterlag.

Die Schüler B verloren in der Kreisliga gegen den Tabellendritten aus Stierstadt mit 3:6. Neben zwei kampflosen Punkten (ein Doppel sowie das Einzel von Lukas Wolfrom), weil die Gegner nur zu dritt antraten, konnte außerdem Christoph Funk sein Einzel gewinnen. Ole Kullig und Jonas Wolfrom mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben.