Spielbericht vom 21.04.2015

Knapp ging es zu für die Mannschaften der Tischtennisabteilung des SV Seulberg in der ersten Woche nach der Osterpause. Die drei Spiele der Herrenmannschaften gingen sogar alle bis ins entscheidende Schlussdoppel, das Ergebnis waren ein Sieg und zwei Unentschieden, neben einem Sieg der Damen und einer Niederlage der Schüler B.

Krankheitsbedingt konnten die Damen erstmals in dieser Saison nicht mit wenigstens drei Spielerinnen antreten, gewannen zu zweit in der Kreisliga gegen Burgholzhausen-Köppern aber trotzdem sicher mit 7:3 und haben beste Chancen, die Saison ohne Verlustpunkt abzuschließen. Vanessa Bischoff und Katrin Mebus gaben in ihren jeweils drei Einzeln sowie im gemeinsamen Doppel lediglich einen Satz ab.

Die erste Herrenmannschaft konnte ein sehr enges Spiel gegen Bremthal nach einem 4:6-Rückstand noch mit 9:7 für sich entscheiden und verteidigte damit Platz sechs der Bezirksklasse. Arne Brechmann machte sich das Leben zum Teil selber schwer, konnte aber als Einziger beide Einzel gewinnen. Valeriy Mezhyrov, Swen Neugebauer, Lucas Kaufhold und Ersatzspieler Uwe Bischoff siegten jeweils einmal, wohingegen Richard Abbel nach überstandener Verletzung noch etwas die Sicherheit fehlte, er musste sich zweimal knapp im fünften Satz geschlagen geben. Entscheidend für den Erfolg waren die Doppel, vor allem Abbel/Mezhyrov konnten als neu formiertes Spitzendoppel mit zwei Siegen überzeugen, außerdem waren Neugebauer/Bischoff erfolgreich.

Die zweite Mannschaft sicherte sich mit einem 8:8-Unentschieden gegen den Tabellenvierten Pfaffenwiesbach den dritten Platz in der Kreisliga. Erfolgreichster Seulberger war Jörg Kapfhammer mit zwei gewonnenen Einzeln und dem gewonnen Doppel an der Seite von Andreas Reeg. Denis Salzmann, Manfred Kühlmeyer, Rolf Bischoff und Andreas Reeg konnten jeweils ein Einzel gewinnen, während Spitzenspieler Frank Wiegand dieses Mal keinen guten Tag erwischt hatte und seinen beiden starken Gegnern unterlag. Nach einer sehr ausgeglichenen Begegnung behielten Wiegand/Salzmann im entscheidenden Schlussdoppel die Nerven und setzten sich mit 15:13 im fünften Satz durch.

Auch die dritte Mannschaft spielte Unentschieden, mit dem 8:8 gegen den Tabellendritten Oberstedten bleibt die Mannschaft auf Platz vier der 1. Kreisklasse. In einer sehr spannenden Partie mit vielen Fünfsatzspielen hatten die Seulberger meist die besseren Nerven und erkämpften sich so das Unentschieden. Ersatzmann Detlev König konnte beide Einzel gewinnen, während Markus Gebhard, Jörg Denfeld, Andreas Reeg und Ersatzspieler Bernd Herwig jeweils ein Spiel gewannen und Steffen Jackwerth seinen Gegnern unterlag. Im Doppel punkteten Gebhard/Reeg zweimal.

Die Schüler B verloren in der Kreisliga gegen Weißkirchen mit 2:6, wobei das Spiel enger verlief als es das Ergebnis aussagt. Sehr gut präsentierten sich Tristan Fernandez-Latzke und Andrija Tomovic, die bei ihrem Debüt im Seulberger Trikot ihre Gegner im hinteren Paarkreuz bezwangen, aber nur einmal zum Einsatz kamen, da Ole Kullig und Christoph Funk, der beide Einzel im fünften Satz verlor und dem im ersten Einzel nur zwei Punkte zum Sieg fehlten, ihren Gegnern unterlagen.