Spielbericht vom 27.04.2015

In der vergangenen Woche beendeten die Mannschaften der Tischtennisabteilung des SV Seulberg die Saison 2014/15. Die Damen gewannen auch ihr letztes Spiel und blieben damit in der gesamten Saison ohne Verlustpunkt, die Herrenmannschaften erreichten allesamt Platzierungen in der oberen Tabellenhälfte ihrer Ligen.

Die Damenmannschaft blieb ihrer Linie bis zum Saisonende treu und verdeutlichte ihre Dominanz der Kreisliga Hoch-/Maintaunus mit einem 9:1 gegen Ober-Eschbach. Mit 20 Siegen aus 20 Spielen, 14 Punkten Vorsprung auf Platz zwei und einer Einzelbilanz von 164:36 Spielen ist der Meistertitel mehr als verdient. In der Begegnung mit Ober-Eschbach gewannen Vanessa Bischoff und Katrin Mebus sowohl ihre jeweils drei Einzel als auch das gemeinsame Doppel, Julia Ehlers gewann zwei Spiele und unterlag einmal in fünf Sätzen.

Die erste Herrenmannschaft beendete die Saison in der Bezirksklasse dank eines 9:4-Erfolgs gegen Hofheim auf dem sechsten Tabellenplatz. Arne Brechmann konnte wie in der Vorwoche wieder beide Einzel gewinnen, während mit Richard Abbel, Valeriy Mezhyrov, Swen Neugebauer, Lucas Kaufhold und Denis Salzmann alle anderen Spieler jeweils einen Punkt beisteuerten. Im Doppel konnten sich Abbel/Mezhyrov und Neugebauer/Salzmann jeweils in fünf Sätzen durchsetzen.

Die zweite Mannschaft schlug die Gegner aus Gonzenheim mit 9:3 und schließt die Saison auf Platz drei der Kreisliga ab. Frank Wiegand und Manfred Kühlmeyer, der im zweiten Einzel einen 0:2-Satzrückstand noch drehen konnte, konnten im vorderen Paarkreuz überzeugen und jeweils beide Einzel gewinnen. Jörg Kapfhammer gewann sein Spiel ebenfalls klar, wohingegen Rolf Bischoff, Uwe Bischoff und Andreas Reeg ihren Gegnern unterlagen. Sehr gut präsentierten sich die Doppel, sowohl Wiegand/U.Bischoff als auch Kühlmeyer/R.Bischoff und Kapfhammer/Reeg waren erfolgreich.

Die dritte Mannschaft konnte in der 1. Kreisklasse mit dem 9:5 über den Tabellenzweiten Oberursel nochmal einen Achtungserfolg landen, am vierten Tabellenplatz ändert das aber nichts mehr. Erfolgreichster Seulberger war Steffen Jackwerth, der im Einzel zweimal im fünften Satz die besseren Nerven hatte. Markus Gebhard, Jörg Denfeld, Andreas Reeg sowie die Ersatzspieler Bernd Herwig und Detlev König steuerten jeweils einen Punkt bei, außerdem siegten Gebhard/Reeg und Herwig/König im Doppel.

Wie im Vorjahr wurde die vierte Mannschaft Vizemeister der 2. Kreisklasse, woran auch der 9:5-Erfolg am letzten Spieltag in Kronberg nichts mehr änderte. Jeweils zwei Siege steuerten Detlev König, Dieter Bahn und Thomas Heuschkel bei, während Bernd Herwig und Sascha Lölfing je ein Spiel gewannen und Joe Olthoff seinem Gegner unterlag. Im Doppel punkteten nur Herwig/König.

Die Jugendmannschaft unterlag in der Kreisklasse beim Tabellenzweiten aus Oberstedten knapp mit 4:6 und belegt Platz vier. Bester Seulberger war Felix Wenk, der beide Einzel und das Doppel mit Paul Merz, der im Einzel den vierten Punkt zum zwischenzeitlichen Ausgleich holte, für sich entschied. Im hinteren Paarkreuz mussten sich allerdings Jan Kullig und Jan Straßburg ihren Gegnern geschlagen geben, sodass es nicht zu einem Unentschieden reichte.

Die B-Schüler konnten gegen den Meister der Kreisliga von der SGK Bad Homburg erwartungsgemäß nur wenig ausrichten und unterlagen mit 0:6. Am dichtesten dran am Ehrenpunkt war Christoph Funk, der sein Einzel in fünf Sätzen verlor, er blieb am Ende aber ebenso ohne Erfolg wie Ole Kullig, Jonas Wolfrom und Lukas Wolfrom.